Vorgehen

Ein Auge sieht, das andere fühlt
Der Mensch* strebt nach dem Zustand des Wohlfühlens.
Und dort, wo er sich wohl fühlt verweilt er gerne.
Er schenkt diesem Ort, diesem Produkt sein Vertrauen. Vertrauen gibt Sicherheit und führt zu gesteigerter Konsumbereitschaft mit hohem Empfehlungspotenzial sowie einer hohen Bereitschaft eines neuen Besuchs.
Farbe, Form und Materialität; das Erscheinungsbild, der Duktus, sind wesentliche Elemente der Wahrnehmung. Sie in Einklang gebracht lösen einen Wohlfühl-Effekt aus.
Und es ist mehr:
Dem Kunden Orientierung geben, im Ort, im Gebäude, auf dem Wanderweg. Wohlfühlen ist auch gut aufgehoben sein – sicher fühlen.
Ihm das Organisatorische, das Recherchieren und Planen abnehmen – Tipps und Empfehlungen geben – den Rücken frei halten.
Es ist leicht der Theorie vom sich wohlfühlenden Kunden zuzustimmen.
Es ist jedoch komplex eine Strategie zu entwickeln, die dieses Ziel auch erreicht.
Kann ein Produkt, ein Angebot, gar eine Region oder eine Gemeinde ein sicht- und fühlbares Erscheinungsbild haben?
Ja, sie kann! Die Lösung dabei ist immer eine individuelle – und eine lohnenswerte:
Wohlfühlen – Wiedererkennen – Weiterempfehlen – Wiederkommen – Umsatz.
 

Alleinstellungsmerkmal war gestern!

Einmal vom Eiffelturm auf die Stadt der Liebe herunterschauen, einmal über die Fifth Avenue flanieren, einmal im Raffles einen Singapore Sling trinken.
Ohne Alleinstellungsmerkmal geht nichts – so die gängige Lehrmeinung.
 

Sie haben keins? – Wie wär´s mit Einmaligsein?

Die Region, die Landschaft, die Produkte, die Menschen, die Mentalität, das Essen, das Feeling und das Drumherum sind einmalig und die gibt es so nur bei Ihnen.
Diese Authentizität arbeiten wir heraus, machen sie spannend und entwickeln eine passende Strategie.
 

Trends, nicht Zeitgeist

Trends sind eine wissenschaftliche Methode gesellschaftliche Entwicklungen zu beschreiben, nicht vorherzusagen.
Trends zu beobachten und zu analysieren heißt Bedürfnisse und Sehnsüchte zu kennen. Das ist wichtig für die Entwicklung erfolgreicher Produkte und Angebote.
Nun gut, ein wenig Zeitgeist gehört dazu, denn natürlich werden wir auch vom Zeitgeist geprägt.
Langfristige Trends und kurzfristigen Zeitgeist zu kennen erlaubt Produkte treffsicher zu platzieren, trendgerecht anzubieten.
 

Präsenz zeigen durch Vernetzen

Der Mensch* strebt nach dem Zustand des Wohlfühlens. Wohlfühlen schafft Sicherheit und Vertrauen. Diese Qualitäten werden in einem Logo vereint und an möglichst vielen Orten gezeigt.
Die Akteure dieser Orte vernetzen wir.
Das wiederkehrende Qualitäts-Logo schafft eine Qualitäts-Gemeinschaft. Das Logo wird zur Orientierung – hier bin ich richtig!“